Orte der Begegnung von Kunst & Wissenschaft in Leuven

Da Leuven 2020 zur innovativsten Stadt gewählt wurde und 2022 zu den Top 5 der besten Reiseziele Europas gehört, ist es kein Wunder, dass es in der Stadt zahlreiche Orte gibt, an denen Kunst und Wissenschaft im Einklang stehen. Unsere Stadt beherbergt die Universität KU Leuven, die für ihre Forschung bekannt ist und Studenten die Möglichkeit bietet, ihren Horizont im Bereich der Kunst und Wissenschaft zu erweitern. Reisende, die gerne einzigartige Kunstwerke und inspirierende wissenschaftliche Arbeit erleben, sind in Leuven genau richtig. Hier sind nur einige Beispiele für Ausstellungen und Orte in Leuven, an denen Kunst und Wissenschaft aufeinandertreffen:
By
Rebecca Poulsen
20 September 2022

Urbanes Kunstwerk Uratom

Nur wenige Menschen wissen, dass die Stadt Leuven tatsächlich der Ursprungsort der Urknalltheorie ist. Georges Lemaître (1894-1966), Professor und Priester in Leuven, stellte 1931 die These auf, dass das Universum mit einem einzigen Uratom begann.

Zur Feier der Entdeckung der Urknalltheorie, die ihren Ursprung in Leuven hat, hat die Stadt ein umfangreiches Projekt von Félicie d'Estienne d'Orves installiert, in dem Kunst und Wissenschaft aufeinandertreffen. Wenn Sie durch die Stadt schlendern, sollten Sie nicht vergessen, nach unten zu schauen. Über die Stadt verstreut finden Sie 80 Medaillons aus Metall, die verschiedene Galaxien in bestimmten Zeitabschnitten nach dem Urknall darstellen.

Das Zentrum dieses Kunstwerks befindet sich in der Nähe des Haupt-Busbahnhofs. In diesem Bereich befindet sich eine große Metallkugel mit blinkenden Lichtern, die die Erde im Jahr 1931 darstellt, als die Urknalltheorie präsentiert wurde. Jeder Meter von diesem Punkt aus entspricht 10 Millionen Jahren in der Zeit zurück. Die äußere Ringstraße von Leuven illustriert den Beginn des Urknalls, sodass sich diese Kunstinstallation über die gesamte Stadt erstreckt. Schnappen Sie sich eine Karte und entdecken Sie eines der innovativsten Kunst- und Wissenschaftsprojekte von Leuven!

Eye-Tracking-Forschung und Kunst im Museum M Leuven

Leuven ist die Heimat der KU Leuven, einer hochrangigen Forschungsuniversität. Der Campus ist über einen großen Teil von Leuven und andere Teile Belgiens verteilt. Somit ist es einfach, in der ganzen Stadt zu forschen. Einer der Vorteile, wenn man in der gleichen Stadt wie eine forschungsorientierte Universität wohnt, ist der Zugang zu solchen unglaublichen Hilfsmitteln wie der Eye-Tracking-Technologie.

Diese Technologie wurde im M Leuven eingesetzt, um zu verstehen, wie unterschiedliche Menschen Kunst betrachten. Anhand dieser Studien haben Experten herausgefunden, dass Menschen Kunst je nach Geschlecht unterschiedlich betrachten. Forschung ist für die Stadt Leuven wichtig, um Innovation und Kreativität zu fördern.

Vor kurzem, im Jahr 2022, führt das M Museum weitere Forschungen mit Hilfe der Eye-Tracking-Technologie durch, um besser zu verstehen, wie Menschen Kunst innerhalb und außerhalb des Museums betrachten. In der Stadt Leuven hört die Forschung nie auf und die Innovation ist in vollem Gange!

Sehen Sie selbst, was das M Museum so außergewöhnlich macht. Sie können es täglich von 11:00 - 18:00 Uhr (außer mittwochs) und donnerstags von 11:00 - 22:00 Uhr besuchen. Eintrittskarten können Sie online oder an der Kasse des Museums kaufen.

Totem-Statue auf dem Bibliotheksplatz

Wenn Sie in Leuven waren, haben Sie wahrscheinlich die riesige Statue einer Nadel gesehen, die einen Käfer auf dem Ladeuzeplein aufspießt. Dies ist ein symbolträchtiges Stück der Geschichte von Leuven. Diese Skulptur wurde 2004 zum Gedenken an das 575-jährige Bestehen der Universität KU Leuven aufgestellt.

Die Skulptur ist eine Ode an die wissenschaftlichen Programme der Universität und repräsentiert die Bedeutung kleiner, präziser Mechanismen, die von den Künstlern als Produkt von Wissenschaft und Technologie angesehen werden.

Schon gewusst? Dieser Käfer ähnelt denen, die die Decke in einem der Räume des Königlichen Palastes in Brüssel bedecken. Der Künstler, der die Decke gestaltet hat, Jan Fabre, ist derselbe, der auch die Käferstatue von Leuven geschaffen hat.

BAC ART LAB

Das BAC ART LAB ist ein Ort, an dem Kunst und Wissenschaft zusammengeführt werden, um etwas Schönes zu schaffen. In diesem Kunstlabor liegt der Schwerpunkt auf künstlerischen Wegen, die für die wissenschaftliche Forschung interessant sind.

Die Forschung der KU Leuven ist überall in der Stadt Leuven präsent, und dieses Kunstlabor ist das perfekte Beispiel dafür. Was können Sie dort tun? Das BAC ART LAB zeigt Ausstellungen von Doktoranden der KU Leuven und veranstaltet des Öfteren Veranstaltungen für die Öffentlichkeit. Geplante Veranstaltungen im BAC ART LAB finden Sie hier.

Besuchen Sie Leuven

Wenn Sie eine einzigartige Stadt mit einer wunderbaren Geschichte in Ihre Reisepläne aufnehmen möchten, dann ist Leuven genau das Richtige für Sie. Wir empfangen Reisende mit offenen Armen und freuen uns darauf, Ihnen unsere lokalen Biere, innovativen Ideen und die wunderschöne Natur, die unsere Stadt umgibt, zu zeigen.

Die beste Art, Leuven zu erleben, ist ein mehrtägiger Aufenthalt, damit Sie alles sehen und unternehmen können, was wir zu bieten haben. Warum nicht einen Wochenendausflug buchen? Wir hoffen, Sie bald begrüßen zu dürfen!