Titel

Universitätshalle

Universiteitshal

Die Tuchhalle damals

Ursprünglich wurde die Halle von den Tuchwebern als Verkaufsort verwendet. Kurz nach der Gründung der Universität (im Jahre 1425) wurde ein Teil des Gebäudes von der Stadt als Klassenraum für die Vorlesungen zur Verfügung gestellt.

Der Brand von Leuven

Als der deutsche Besatzer am 25. August 1914 die Leuvener Innenstadt anzündete, wurde auch die Universitätshalle, mit Ausnahme der Fassade, fast vollständig zerstört. Durch den Brand gingen auch 300.000 Bücher und Manuskripte verloren. Die Universitätsbibliothek wurde am Ladeuzeplein wiederaufgebaut.

Die Tuchhalle heute

Heute wird die Tuchhalle als das Verwaltungszentrum der Universität verwendet. Sie ist noch immer der zentrale Immatrikulationsort und im Promotionssaal finden noch regelmäßig öffentliche Verteidigungen der Doktorarbeiten statt. Die Universitätshalle ist seit kurzem für die Öffentlichkeit zugänglich. Dort erwartet Sie ein kleines Museum, der University Shop und eine gemütlich Kaffeebar

Infos pratiques

  • Jeden Tag: 8-18 Uhr

    Rolstoelvriendelijk
Kontakt: 

Universitätshalle (Tuchhalle)

Naamsestraat 22
3000 Leuven